Reliable power for a sustainable world
  • Multi Guard Industrial - closed
  • GMI module
  • GMI module
  • GMI module - rear view
  • MULTI GUARD INDUSTRIAL 2015
  • MULTI GUARD INDUSTRIAL 2015
  • MULTI GUARD INDUSTRIAL 2015
  • MULTI GUARD INDUSTRIAL 2015
  • MULTI GUARD INDUSTRIAL 2015
Leistungsbereich: 160 kVA
1-3:1 1-3:3

Modularity and strength

Die Multi Guard Industrial wurde eigens entwickelt, um eine unterbrechungsfreie Energieversorgung in all jenen Bereichen sicherzustellen, die aufgrund der Umgebungsbedingungen oder aufgrund der zu schützenden Industrieprozesse als kritisch erachtet werden.
Die Multi Guard Industrial ist in der Stand-Alone-Version mit 20 kVA und in der modularen Version mit 20 bis 160 kVA verfügbar. Beiden Versionen sind mit einoder dreiphasigem Ausgang erhältlich. Die enorme Flexibilität der Multi Guard Industrial ermöglicht wahlweise den Anschluss an ein- oder dreiphasige Netze ohne Änderung der Konfiguration der Anlage durch den Betreiber, wodurch eine Kompatibilität mit fast allen Netzten gewährleistet ist.

Informationen anfordern »

Hohe Anpassungsfähigkeit an die Eingangsspannung
Die Multi Guard Industrial ist in zwei Versionen verfügbar: einphasiger oder dreiphasiger Ausgang, während die Eingangsstufe beide Netze akzeptiert; ein Dreileiternetz mit Phasenverschiebung sogar dann, wenn die Phasenverschiebung des Drehstromnetzes keine 120° beträgt (dreiphasig 400 V + N) oder ein Dreileiternetz ohne Phasenverschiebung (einphasig 230 V + N). Die USV ist dank der selbstständigen Erkennung der Versorgung in der Lage, sich der Eingangsversorgung anzupassen, ohne dass weitere Konfigurationen erforderlich wären, und gewährleistet somit die gleichen Leistungen unter beiden Spannungsbedingungen.

Keine Netzrückwirkungen
Dank der verwendeten Technologie löst Multi Guard Industrial jedes Problem in Zusammenhang mit der Integration in Netze, bei denen das Versorgungsnetz eine eingeschränkte Leistung aufweist, wo sie z. B. über ein Stromerzeugungsaggregat gespeist wird und es an demselben Standort zwei Versorgungsnetze gibt, die einphasig (zum Beispiel Eisenbahnspannung) und dreiphasig (zum Beispiel Notfall-Versorgungsnetze über Stromerzeugungsaggregate) sein können.
Multi Guard Industrial hat keine Rückwirkungen auf die Versorgungsquelle–unabhängig davon, ob es sich um ein Netz oder ein Stromerzeugungsaggregat, einphasig oder dreiphasig, handelt.

  • Selbständige Erkennung der Versorgungsspannung (1- oder 3-phasig) ohne Änderung der Konfiguration
  • Eingangsstromverzerrung von weniger als 3 %
  • Leistungsfaktor am Eingang von 0,99
  • Power-Walk-in-Funktion, die einen stufenweisen Start des Gleichrichters gewährleistet
  • Verzögertes Einschalten, um den Start der Gleichrichter nach Netzwiederkehr zu verzögern, wenn mehrere unterschiedliche USV -Anlagen vorhanden sind.

„Kaltstart“-Funktion zum Start der USV über die Batterie. Die Multi Guard Industrial fungiert außerdem als Filter und Phasenregelung in Richtung des Versorgungsnetzes, an das die USV angeschlossen ist, da sie die von den Verbrauchern verursachten Netzrückwirkungen und die Blindleistung entfernt.
 

Geeignet für industrielle Netze
Durch ihren mechanischen Aufbau ist die Multi Guard Industrial universell in vielen Bereichen einsetzbar. Die Basislösung besteht aus einem 20 kVA USV-Modul.
Der Schrank kann bis zu vier Module mit 20 kVA aufnehmen und bis zu zwei Schränke können parallel geschaltet werden, für insgesamt 8 Module und 160 kVA -Leistung.
Die Anschlussklemmen der Module sind so angeordnet, dass die Kommunikationssignale von den Leistungsanschlüssen (Eingang, Ausgang Bypass-Leitung, Batterie) getrennt sind. Somit ist sichergestellt, dass sie vollständig immun gegenüber Störungen durch das Versorgungsnetz sind, das in einer Industrieumgebung für gewöhnlich mit Störimpulsen belastet ist.
Beide Versionen (mit einphasigem und dreiphasigem Ausgang) verfügen über eine separate Einspeisung für den Bypass. Dadurch wird eine bessere Verfügbarkeit sichergestellt, da der Kunde über eine bevorzugte Leitung für den Bypass verfügt, die keinen potenziellen Störungen oder Unterbrechungen ausgesetzt ist, wie dies bei der Versorgungsleitung der USV der Fall sein kann. Die Kühlluft fließt von der Vorderseite zur Rückseite des Moduls. Der Schrank ist auf der Oberseite geschlossen, so dass von oben kein Tropfwasser eindringen kann. Jedes USV -Modul der Serie Multi Guard Industrial kann mit einer Parallelkarte, einer Relaiskarte mit acht programmierbaren Ausgängen und drei Eingängen, von denen einer programmierbar ist, sowie über zwei Steckplätze mit Kommunikationsschnittstellen der Serie MultiCOM ausgestattet werden, die die USV mit den unterschiedlichsten Arten von Protokollen und Überwachungssystemen kompatibel machen, die für gewöhnlich in einer industriellen Umgebung verwendet werden. Der Schrank ist für die Aufnahme von bis zu 4 USVM odulen ausgelegt. Er verfügt über sämtliche Schutz- und Trennelemente für die 4 Module: 4 Eingangstrennschalter, 4 Batterietrennschalter, 4 Bypass-Trennschalter und 4 Ausgangstrennschalter, sowie über einen manuellen Bypass zur kompletten Überbrückung und Isolierung der vier Module. Der Schrank bietet darüber hinaus Platz für die Installation von zusätzlichen Elementen, wie z. B.: Überspannungsableiter, Energiemessgeräte, Geräte zur Messung des Erdstroms, Ausgangsverteilung, Spulenschalter usw). Hierdurch kann das System kompakt und für jeden Anwendungsbereich optimiert werden.
 

Modulare Plug-&-Play-Lösung
Die 20 kVA -Module der Multi Guard Industrial können auch einzeln ohne Schrank bezogen werden, um sie in eine beliebige Installation zu integrieren.
Die Leistungsanschlüsse (Eingang, Ausgang, Batterie) basieren auf Harting-Steckern, die während des Ein-/ Aussteckens der Stecker einen einfachen und sicheren Betrieb, Schutz vor elektrischen Kontakten und Immunität gegenüber umweltbedingten kritischen Situationen gewährleisten, die für gewöhnlich in Industrieumgebungen auftreten (Staub, Feuchtigkeit, chemische Partikel in der Luft). Das Entfernen und Austauschen eines defekten Moduls oder der Einbau eines weiteren USV -Moduls in das System zur Steigerung der verfügbaren Leistung oder der Redundanzstufe, können einfach vom Bediener durchgeführt werden, ohne dass ein Eingriff seitens qualifizierten Personals erforderlich wäre.
 

Totale Flexibilität
Die Multi Guard Industrial ist die ideale Lösung für industrielle Umgebungen, in denen sich eine USV den unterschiedlichen Anforderungen anpassen muss, die für solche Anwendungen charakteristisch sind. Abgesehen von der Unterscheidung zwischen einphasiger und dreiphasiger Ausgangsspannung kann das USV -Modul auch als selbstständige oder parallele Einheit eingesetzt werden. Durch das einfache Hinzufügen der Parallelkarte in den Steckplatz auf der Vorderseite des Moduls wächst die USV den steigenden Bedürfnissen: von 20 bis 160 kVA.

Die Multiguard Industrial gewährleistet eine horizontale Skalierbarkeit, welche die erforderliche Grundfläche minimiert. Der Anwender kann die Leistung von 20 auf bis zu 80 kVA erhöhen, ohne dafür mehr Fläche zu benötigen. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn das System in Umgebungen mit wenig Platz installiert wird (z. B. Container, historische Gebäude oder schwer zugängliche Orte). Das USV -Modul ist auf der Vorderseite ausgestattet mit einem Display, einem Steckplatz für eine programmierbare Relaiskarte und zwei Steckplätzen für Kommunikationskarten.
Die USV- Module der Serie Multi Guard Industrial arbeiten vollkommen eigenständig.
Dies vereinfacht sämtliche Überwachungs-, Kontroll- und Fehlerermittlungen undgewährleistet gleichzeitig ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, da etwaige Funktionsstörungen von Komponenten und Zubehörteilen nicht über das gesamte System verbreitet sind. Multi GuardIndustrial ist eine USV , die zahlreiche  Komponenten aufweist, die auch in der Serie Multi Sentry verwendet werden. Vor allem das Display und die Menüführung sind dieselben, was einen raschen und intuitiven Zugriff auf Informationen ermöglicht und eine Vereinfachung hinsichtlich der lagernden Ersatzteile darstellt.

Eigenständige Version:
Zusätzlich zu den für den Einbau im GMT- Schrank vorgesehenen Modulen können auch „eigenständige“ Module für den Einbau in einer beliebigen Installation bezogen werden. Im Lieferumfang sind dann zusätzlich die folgenden Komponenten enthalten: Eingangsstecker, eine Bypassleitung, Ausgangs- und Batterieanschluss mit drei Meter langen Kabeln sowie die Filterplatine, die der Installateur innerhalb des Schranks oder in der Nähe des Moduls installieren muss.

Brochure

Brochure

Auswahl Datei Sprache
en
it
de
es
fr
hu
nl
pl
ro
ru
vn
zh
Technische Daten des Modells